Serie:

 

Louise - die Vampirin

 

 

Das Bild ist  zur Verfügung gestellt von Louise Bourbon

 

 

Ich wollte nie, aber auch wirklich nie eine Vampirgeschichte schreiben, weil ich finde, dass es da genug gute Literatur gibt. Bis ich meine sehr geschätzte Autorenkollegin Louise Bourbon traf. Sie hat nach 20 Jahren Recherche über den Sonnenkönig ein Buch veröffentlicht, dass die französische Geschichte in einem anderen Licht darstellt. Wie wir dabei auf Vampire gekommen sind, weiss ich nicht mehr, denn ihr Buch hat absolut nichts damit zu tun. Und ich wiederum wollte nichts mit Blutsaugern zu tun haben. Am Ende haben wir ihre Fakten mit Vampiren gekreuzt und herausgekommen ist eine etwas skurrile Story. Sie spielt in der heutigen Zeit, mit all ihren Problemen, weicht aber weit in die Vergangenheit zurück. Genauer gesagt, bis zu Louis le Grand, dem Sonnenkönig von Frankreich und seiner vergessenen Königin. Daneben kommen aber immer auch die Ideen von Louise in den Geschichten zum Zug. Auch die entstehen meist eher per Zufall.

 

Ich wünsche allen viel Spass beim Lesen. Es sei mir noch der Hinweis erlaubt, dass Sie die Geschichten nicht vor dem Essen lesen sollten.

 

 

 

Louise - Die Vampirsaga aus Versailles

 

(alle Kapitel)

 

 

Diese Vampirgeschichte ist in der realen Welt eine verbotene Story, da ich die Genres mische. Das heisst, hier sind nicht nur Vampire zu finden, sondern einige Grössen der Weltgeschichte, Mythen und Legenden, die sich mit Louise und ihrer Familie verbinden.

 

 

Natürlich darf auch ein blutrünstiges Gedicht nicht fehlen... Franny!

  

 

 

 

 

 

 

Das Versailles von Louise Bourbon

 

 

 

Im nächsten Slider können Sie sich Leseproben von Louise Bourbon zu Gemüte führen. 

 

Einerseits kann  ich so ihre wunderbare Schreibweise zeigen, anderseits, wird dann klar, woher die Fakten zu den Vampirgeschichten kommen. 

 

Meine Protagonistin Lorai führt zwischendurch Interviews mit der königlichen Familie. Schon König Louis XIV ist sehr humorvoll und seine Frau Königin Louise absolut reizend.

 

Es lohnt sich, das zu lesen. Das Ganze hat Louise Bourbon grandios verfasst.