Herz-Post: Dietmar Cuntz

Diese Seite enthält Werbung in Form von Rezensionen, Verlinkungen , Empfehlungen oder Links auf Verkaufsportale, die im Text oder in Bildern hinterlegt sind.

 

 

 

messe partner

 

 

 

von

 

Dietmar Cuntz

 

 

Der etwas andere Krimi aus der Mainhattan-Reihe

 

 

 

Der Autor Dietmar Cuntz ist seit 25 Jahren als Richter tätig und lässt seine Erfahrung in die Fälle einfliessen. Das macht die Handlung logisch und die Protagonisten klar im Handeln. Aufgrund seines Berufes kommt natürlich auch eine besondere Sprache zum Zug. Diese Umstände vermitteln das Gefühl, es mit einem echten Fall zu tun zu haben. Der Krimi ist sachlich, aus Ermittlersicht geschildert. Trotzdem ist er sehr detailliert und beschreibt die Arbeit der Polizei sehr genau. Dazu kommen viele Informationen zu den vorkommenden Personen. 


Sympathisch fand ich auch die Ermittler, die nicht als Superhelden dargestellt wurden. Es sind normale Menschen, die mit dem Fahrrad ermitteln und gerne Essen gehen. Auch die private Seite kommt dabei ausführlich zur Sprache. Die Idee mit den Glückskeksen fand ich sehr gelungen. 


Tatsächlich ist dieser Krimi infolge seiner Sprac
he und Darstellung speziell und wenig mit anderen vergleichbar. Er liest sich einfach und ist für gemütliche Stunden gut geeignet, da der Leser nicht von einem Blutbad ins Nächste strauchelt. Es ist diese Unaufgeregtheit, die mir gefallen hat. Das machte die Geschichte aber nicht durchschaubarer. Bis fast zum Schluss war die Täterschaft unklar, was die Spannung gehalten hat.


Fazit: Dieses Buch ist wie jedes andere auch Geschmacksache. Aber wer gerne ausserhalb des Mainstreams liest, ist hier gut aufgehoben.

 

 

Dietmar Cuntz auf Amazon